06.07.2020

LKW-Bergung Haasgrub

Um 13:07 wurde die Hauptwache zu einer Fahrzeugbergung im Ortsteil Haasgrub alarmiert. Ein Sattelzug war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und drohte umzustürzen. Rüst- und Tank-Mattsee rückten aus. Vor Ort wurde der Sattelzug gesichert und anschließend aus der misslichen Lage befreit. Danach konnte der  LKW seine Fahrt fortsetzen.



28.06.2020

Unwettereinsätze in Ramoos

Nach dem Starkregen am Abend vom 28.06.2020 rückten die Hauptwache und der Löschzug Obernberg zu jeweils einer Einsatzstelle in der Ramooserstraße aus. Die Hauptwache pumpte einen überfluteten Keller mittels Tauchpumpe und Nasssauger aus. Zeitgleich kümmerte sich der Löschzug Obernberg um den Murenabgang bzw. Verklausung auf einem Abschnitt der Ramooserstraße. Eine Ableitung wurde eingerichtet und die Straße vorübergehend gesperrt.



27.06.2020

Personensuche

Um 20:21 Uhr wurden die Hauptwache und der Löschzug Obernberg zu einer Personensuche alarmiert. Tank-Matsee und Bus-Mattsee, sowie Pumpe Obernberg rückten aus, konnten den Einsatz aber bereits auf der Anfahrt wieder beenden, da die Person bereits gefunden worden war.



30.05.2020

Brand landwirtschaftliches Objekt

Die Freiwillige Feuerwehr Mattsee Hauptwache und der Löschzug Obernberg wurden um 04:23 Uhr zu einem Landwirt auf dem Buchberg alarmiert. Bei der Anfahrt wurde von der Einsatzleitung Mattsee auf Alarmstufe 2, sprich Feuerwehr Obertrum, erhöht. Der Kleinbrand in der Werkstatt war mittels Innenagriff vom Heuboden aus schnell unter Kontrolle. Die Wasserversorgung wurde durch den Hydranten und einer Zubringerleitung vom Mühlbach sichergestellt.

Die Feuerwehr Mattsee war mit 42 Kameraden und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr Obertrum unterstütze uns mit 39 Mann und sieben Fahrzeugen.

 

Bilder: BFKDO Flachgau / Dominik Repaski



19.05.2020

Brand landwirtschaftliches Objekt

Die Freiwillige Feuerwehr Mattsee Hauptwache und Löschzug Obernberg wurden um 18:36 Uhr zu einem Landwirt auf dem Buchberg alarmiert. Das vorausfahrende Fahrzeug alarmierte bei der Anfahrt Alarmstufe 2 und bei weiterer Lageerkundung auch Alarmstufe 3.

Beim Eintreffen am Einsatzort stand ein Teil des Daches vom Wirtschaftsgebäude in Brand. Durch einen intensiven Innenangriff mit gleichzeitigem Außenangriff konnte eine weitere Brandausbreitung verhindert werden.

Die Löschwasserversorgung wurde durch den naheliegen Löschwasserteich und zweier Hydranten sicher gestellt.

Nachdem "Brand aus" gegeben wurde, konnte die umliegenden Nachbarfeuerwehren aus Obertrum, Seeham, Berndorf, Seekirchen und Eugendorf wieder abrücken. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mattsee blieben bis ca. 24:00 Uhr beim Objekt.

 

Es standen 142 Feuerwehrmänner und Frauen mit 22 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Bilder: BFKDO Flachgau / Dominik Repaski



11.05.2020

Baum über Straße

Um 18:10 wurde die Hauptwache Mattsee mit dem LZ Obernberg zu einem umgestürzten Baum auf der Köstendorfer Landesstraße (L206) alarmiert. Rüst Mattsee und Pumpe Obernberg rückten aus und konnten die Straße rasch wieder für den Verkehr freigeben. Auf der Rückfahrt ins Feuerwehrhaus wurde die Mannschaft von Rüst Mattsee zu einem weiteren umgestürzten Baum auf der "alten Münsterholzstraße" alarmiert. Auch dieser konnte nach kurzer Zeit entfernt werden.



28.02.2020

Trampolin über Straße

Um 08:58 Uhr wurde die Hauptwache erneut alarmiert. Diesmal blockierte ein vom Sturm verwehtes Trampolin eine Straße im Ortsteil Aug. Das Trampolin wurde von den Kameraden wieder in den Garten zurückgetragen. Anschließend konnte der Einsatz beendet werden.



28.02.2020

Sturmeinsätze L101

Um 00:01 wurde die Hauptwache zu mehreren umgestürzten Bäumen auf der L101 alarmiert. Es wurden zwei Bäume vorgefunden, die jeweils eine Fahrspur blockierten. Diese wurden entfernt. Ein dritter Baum, der sich nur noch an einen anderen lehnte und auf die Straße zu stürzen drohte, wurde ebenfalls entfernt.
Danach konnte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.



11.02.2020

Bäume über Straße

Auch die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Mattsee wurde in der Nacht auf Dienstag zu zwei Einsätzen infolge des starken Windes alarmiert. Um 3:36 Uhr rückten Rüst- und Tank-Mattsee zu einem umgestürzten Baum auf der L101 aus. Dieser konnte rasch beseitigt werden. In weiterer Folge wurde die L101 zwischen Mitterhof und Aug, sowie die L206 bis Unternberg die Fahrbahn von größereren Ästen gereinigt.
Die zweite Alarmierung erfolgte um 6:14 Uhr. Ein Baum blockierte die Ramooser Straße.
Um ca. 7:00 Uhr waren alle Einsätze wieder beendet.



09.02.2020

Verkehrsunfall L101

Um 04:53 Uhr wurde die Hauptwache und der Löschzug Obernberg, sowie die freiwillige Feuerwehr Obertrum zu einem Verkehrsunfall auf der L101 auf Höhe Seeparkplatz Nord alarmiert.
Nach Eintreffen stellte sich heraus, dass keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren, somit konnte die Feuerwehr Obertrum wieder einrücken.
Die Kameraden der Feuerwehr Mattsee unterstützen das Rote Kreuz und den Notarzt bei der Versorgung der Verletzten und sicherten die Unfallstelle ab. Der Verkehr wurde über Seeham umgeleitet.
Die Fahrzeuge wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen und anschließend die Fahrbahn gereinigt. Im Einsatz standen Rüst-, Tank-, Last- und Bus-Mattsee, sowie Pumpe Obernberg



03.02.2020

Auspumparbeiten Aug

Die Hauptwache wurde um 18:15 Uhr von der LAWZ zu Auspumparbeiten in den Rohrerweg alarmiert. Dort versagte die hauseigene Tauchpumpe bei einem Rettensionsbecken. Das Wasser drohte in den Hauskeller zu laufen. Mittels Tauchpumpe konnte wurde die Lage entschärft werden.



28.01.2020

Vorbeugende Baumfällung L101

Die Hauptwache der Freiwillige Feuerwehr Mattsee wurde im Auftrag der Straßenmeisterei um 17:37 Uhr auf die L101 Höhe Moorbad alarmiert. Mehrere kranke Eschen drohten auf die Landesstraße zu stürzen. Die Straße wurde für die Baumfällarbeiten kurzzeitig total gesperrt. Nach kurzer Zeit konnte die Straße wieder komplett freigegeben werden.



02.01.2020

Brand überörtlich in Schleedorf

Der Löschzug Obernberg wurde um 10:31 Uhr im Rahmen der Alarmstufe 2 zu einem Silobrand nach Schleedorf alarmiert. Dort errichtete die Mannschaft eine Zubringerleitung zum Brandobjekt. Anschließend wurde der Silobrand gelöscht und händisch ausgeräumt. Am Nachmittag um 15:16 Uhr wurde die Hauptwache zusätzlich alamiert. Nach einem intensiven Einsatz von Atemschutzgeräteträgern konnte das Silo schlussendlich komplett ausgeräumt und das Spanmaterial abgelöscht werden. Um 17:15 Uhr konnte die Feuerwehr Mattsee wieder einrücken.